Was sind Stolpersteine?

Kreuzgasse 4

Verlegeorte von Stolpersteinen in Freiberg - Stand 2016

Verlegeorte von Stolpersteinen in Freiberg – Stand 2016

 

 

 

 

 

 

 

Was sind Stolpersteine?

Im Jahr 1992 rief der Kölner Künstler Gunter Demnig die Aktion „Stolpersteine“ ins Leben. Stolpersteine sollen an Mitbürger erinnern, die in der Zeit von 1933 bis 1945 Opfer der Nationalsozialisten wurden. Damals kam Demnig die Idee, dort Steine zu verlegen, wo NS-Opfer gelebt haben – Juden, Sinti und Roma, politisch und religiös Verfolgte, Homosexuelle, Zeugen Jehovas, Opfer der Euthanasie-Morde u.a.m.

Name, Jahrgang und Schicksal der Personen werden in ein rund 10 x 10 cm großes Messingblech eingeschlagen, das Blech wird in Beton gegossen. Danach kann der Stein wie ein Pflasterstein verlegt werden.

Verlegung der Solpersteine für Anna und Otto Fleischner am 15.10.2008

Verlegung der Solpersteine für Anna und Otto Fleischner am 15.10.2008

IMG_0068