Herzlich Willkommen
bei der Geschichtswerkstatt Freiberg

Die Geschichtswerkstatt Freiberg entstand in den 1990er Jahren aus Schul- und Jugendprojekten zur Geschichte der Juden und ihrer Verfolgung in der sächsischen Bergstadt Freiberg am Freiberg-Kolleg und im CJD Chemnitz, Standort Freiberg (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.).

Seit 2014 sind die Eckert Schulen Träger der Geschichtswerkstatt Freiberg.

Projekttage mit Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 9 im Dezember 2015 und Januar 2016 an der OS Halsbrücke

2015/2016: Projekttage mit Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 9 an der OS Halsbrücke

2013: Arbeiten am Projekt "Ortsbegehungen" - Gemeinschaftsprojekt von Schülerinnen des BSZ "Julius Weisbach", der Heinrich-Böll-Stiftung Dresden und der Geschichtswerkstatt Freiberg

2013: Arbeiten am Projekt „Ortsbegehung – Stadtrecherchen zu Shoa und Täterschaft“ – Gemeinschaftsprojekt von Schülerinnen des BSZ „Julius Weisbach“, der Heinrich-Böll-Stiftung Dresden und der Geschichtswerkstatt Freiberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2013: Begrüßung der Zeitzeuginnen Helga Weissová-Hosková und Lisa Miková zum Abschluss des Projekts "Ortsbegehungen" am BSZ "Julius Weisbach" Freiberg

2013: Begrüßung der Zeitzeuginnen Helga Weissová-Hosková und Lisa Miková zum Abschluss des Projekts „Ortsbegehung“ am BSZ „Julius Weisbach“ Freiberg

2010: Verlegung von Stolpersteinen für die Familien Taubenschlag und Wolff, Weisbachstraße 23 in Freiberg (Foto: E. Mildner)